Magischer Raum Lemuria

Ulrike Roßberg


"Lemuria" ein Leben wie es einst gedacht war, voller Schönheit, voller Glanz und Liebe. Eine Zeitepoche wo die Menschen mit allem was ist, im Einklang waren. EIN-SEIN mit Gott/Göttin, mit den Natur- und Elementarwesenheiten, der Geistigen Welt, mit allem Leben.

Dies war die erste menschliche Existenz hier auf dem Planeten Erde. Viele von uns sehnen sich zurück nach dieser Einheit, dieser Harmonie, den Himmel auf Erden, da das Leben in Lemuria noch immer in unseren Zellkern, als Erinnerung gespeichert ist.

Zu jener Zeit existierte auch der Tempel der Großen Göttin in Lemuria, ein großer Kristalltempel, voller Licht und Liebe, voller Sanftmut und Geborgenheit. Die goldene Priesterin und goldenen Priester dienten im Tempel, zu ehren der Großen Göttin und hielten durch ihre göttliche Macht das große energetische Gleichgewicht, zwischen den weiblichen und männlichen Energien.

Wie wir alle Wissen, übernahmen in jener Zeit die männlich, dominanten Energien die Macht und die Weiblichkeit rückte immer mehr in den Hintergrund.Die Große Göttin und ihre Diener, die goldene Priesterin und die goldenen Priester, gerieten ins vergessen, doch heute in der Jetzt-Zeit ist es wichtig zu erkennen, das die Große Göttin nie vergessen war, sie ruhte nur in ihrer Kraft, um auf den Augenblick zu warten, die Menschheit zu erwecken und in das Goldene Zeitalter zu führen.

Es ist an der Zeit, das göttliche Erbe der Weiblichkeit (für Frauen und Männer) wieder anzunehmen, alten Schmerz und Leid zu vergeben, sich selbst zu vergeben, da wir dies alles zugelassen haben, auf das dies alte Feuer der Weiblichkeit in uns selbst zu einer lodernden Flamme, zur Fackel wird und uns den Weg in unsere Freiheit leuchtet

 ☼ 
 

 

Quellenangabe Text: BewusstseinsSchule Staar / Thomas Michael Staar